Wir sind umgezogen!

Donnerstag, 7. August 2008

Demokratisches Selbstgespräch

Nach den schwulenfeindlichen Äußerungen in dem deutsch-arabisch-türkischen Magazin “al-Salam” fordert der LSVD nun

Berlins Integrationsbeauftragten Günter Piening auf, die Initiative zu ergreifen gegen homosexuellenfeindliche Tendenzen bei muslimischen Organisationen und Institutionen.

Ziel sei es,

einen Dialog zwischen muslimischen Organisationen und schwul-lesbischen Verbänden zu initiieren, in dessen Rahmen die verbreitete Homosexuellenfeindlichkeit problematisiert wird,

sowie

gemeinsame Maßnahmen zur Bekämpfung von Homophobie zu entwickeln und umzusetzen.

Als Struktur regt der LSVD ein Berliner Islamforum an:

Das hatte der LSVD bereits vor einem Jahr vorgeschlagen, als in einem Jugendportal der Ahmadiyya-Gemeinde Homosexualität als Folge von Schweinefleischkonsum beschrieben worden war.

Ernüchternde Erfahrungen mit einem ähnlichen Dialogversuch machten Schwule in Hamburg.

WEITERLESEN

Besatzung und Terrorismus

Das Weblog Sicherheitspolitik kritisierte gestern die These von Robert A. Pape, wonach Besatzung Selbstmordterrorismus fördere.Völlig korrekt wird festgestellt, dass der Einsatz bestimmter Taktiken keine kausale Folge bestimmter sozialer Phänomene, sondern das Ergebnis von Entscheidungsprozessen ist. Der Zusammenhang zwischen Besatzung und Selbstmordanschlägen besteht jedoch insofern, dass in einem besetzten Gebiet die physische Trennung der Terroristen von ihren potentiellen Opfern kaum gewährleistet werden kann.

WEITERLESEN...

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com