Wir sind umgezogen!

Samstag, 6. Dezember 2008

Auf liberalen Schwingen zum Teufel

Gestern morgen wurde einer von Russlands Würdenträgern für immer abberufen:

Alexi II. starb am Freitag morgen in seiner Residenz bei Moskau an einem Herzinfarkt. Noch am Vortag hatte der 79-jährige einen Gottesdienst zelebriert. Bereits seit längerer Zeit litt Alexi II. an Herzbeschwerden; im Vorjahr war er in einer Schweizer Klinik behandelt worden.

Die Regierungselite des Landes zeigt sich naturgemäßen betroffen, verliert sie mit dem Patriarchen - ja, so nennen sich die russisch-orthodoxen Führungskräfte tatsächlich - doch einen bewährten Streiter wider westliches Machtstreben und ebensolche Dekadenz:

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com