Wir sind umgezogen!

Sonntag, 23. November 2008

Raumorientierte Jugendzentren für heterosexuelle Volksgenossen ohne Aids

Nationale Sozialisten, immer empört, wenn es gegen das böse Finanzkapital, die Juden, die Globalisierung und den Abbau des Sozialstaates geht, leben in ihrer eigenen kleinen Welt raumorientierter Intelligenz. Ihr Leben läuft in festen Bahnen des heimischen Reviers, das gegen Fremde verteidigt wird und in der alles was von Außen kommt, erst einmal auf Kompatibilität mit völkischer Anschauung abgeklopft werden muss. Mit Ferkeleien wie Homosexualität erntet man in den Kameradschaften dieser Welt wenig Sympathien und das obwohl es zur guten Tradition internationaler Sozialisten gehört, genau dies zu behaupten.

Ihre Provinzialität, ihren Mief und ihre durch die Globalisierung unangetastete Bildung beweisen Berliner Nationalisten in ihrem Blättchen, mit dem beschaulichen Namen “Berliner Bote“. Eine Sektion befasst sich mit der in Berlin heimischen Subkultur schwuler Lebensweisen. Der kurze Beitrag liest sich ob seiner kindlichen Naivität äußerst amüsant, was schon mit dem Titel losgeht:

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com