Wir sind umgezogen!

Mittwoch, 19. November 2008

Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin schwul.

So, oder so ähnlich, könnte man das Weltbild des Fundi-Christen Newt Gingrich zusammenfassen. Seit jeher ein aufrechter Ritter für Moral, Sitte und Anstand, hat Gingrich jetzt eine neue Leidenschaft entdeckt: den Kampf gegen den Faschismus, manifestiert in der Bewegung (!), die irgendwie schon immer faschistisch war: die der Homos und insbesondere die der Schwulen. Ja, Newt Gingrich hat von europäisch, linken Traditionen gelernt, auch wenn seine Begründung ein wenig anders strukturiert ist.

In einem Interview mit John O'Reilly bei FOX News - der Medienfamilie übrigens, die bspw. mit den Simpsons selbst gehörig zur Verschwulung der Welt beiträgt - legte Gingrich, befeuert von Busenkumpel O'Reilly, dann auch so richtig los:

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com