Wir sind umgezogen!

Montag, 14. Juli 2008

Sex auf der CSD-Parade: Provokation und Prüderie

Im Kölner Stadt-Anzeiger fand sich vor einigen Tagen ein angenehm unaufgeregtes Plädoyer für Rücksichtnahme bei CSD-Paraden. Hintergrund ist die immer wieder Aufsehen erregende und für Unmut sorgende öffentliche Praktizierung von Geschlechtsverkehr, ob nun auf Wagen, die in der Parade mitfahren oder durch Teilnehmer und Besucher am Rande der Wegstrecke. Tobias Peter plädiert keineswegs gegen die Zurschaustellung nackter Operkörper und Hintern, ebensowenig stören ihn Lack und Lederoutfit von Teilnehmern. Allerdings hält er Grenzen der öffentlichen Darstellung, auch bei einer CSD-Parade, nicht für prinzipiell falsch:

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com