Wir sind umgezogen!

Dienstag, 22. Juli 2008

Kann denn Liebe Sünde sein?

Es wird Zeit, dass ich mich an dieser Stelle einmal mit einem Vorwurf gegenüber Homosexuellen befasse, der uns vor allem seitens katholischer Gläubiger präsentiert wird und der zur katholischen Doktrin Roms gehört wie die Anbetung der Jungfrau Maria. Nämlich das Postulat, Homosexualität in der gelebten Ausführung sei Sünde. Rom bezieht in Sachen Homosexualität wie folgt Stellung:

Gemäß der römischen Glaubenskongregation ist die homosexuelle Neigung oder Tendenz zwar objektiv ungeordnet und nicht dem Schöpfungssinn von Sexualität entsprechend, aber als solche noch nicht sündhaft, während bewusst und frei vollzogene homosexuelle Akte als schwere Sünde angesehen werden. Personen mit homosexuellen Neigungen sind wie alle Christen dazu aufgerufen ein keusches Leben zu führen.

In der Diskussion mit Bloggerkollege NUB habe ich diese Doktrin als schwulenfeindlich bezeichnet und diesen Standpunkt bei den Bloggern von B.L.O.G noch einmal ausgeführt*:

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com