Wir sind umgezogen!

Montag, 23. Juni 2008

Schwule Stutenbisse

Nachdem sich vor einigen Tagen bereits die FAZ darüber geärgert hatte, dass Guido Westerwelle seine sexuelle Orientierung offenbar als so normal empfindet, dass er es nicht für nötig hält, ständig darauf hinzuweisen, treten jetzt einige Kommentatoren bei queer.de nach. Schließlich gibt es einen schwulen Coming-Out-Knigge, an den sich auch Liberale zu halten haben:

ein “stilles coming-out ” wäre gesellschaftlich in seinem geburtsjahr angebracht gewesen, aber 2004 mit 42 j. eigentlich nur noch peinlich und unlauter !
genau die tuntengeneration die sehr wohl für sich zu nutzen weiss, was von aktivisten jahrzehntelang erkämpft wurde, ohne selbst etwas dafür getan zu haben !

Ein wenig verinnerlichter Schwulenhass schadet nie und bei Unterstellungen, seien sie auch noch so absurd, bleibt bekanntlich immer etwas hängen:

Der schmierigen Wester-Schwuchtel glaub ich ungefähr so viel, wie dem Staubsaugervertreter an der Haustür.
Der würde doch sogar mit der NPD gemeinsame Sache machen, um irgendwo wieder in die Regierung zu kommen.

Überhaupt gehört es sich nicht, seine Homosexualität für selbstverständlich zu halten, wenn man nicht damals, 69, in der Christopher Street den ersten Stein geworfen hat: [...]

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com