Wir sind umgezogen!

Freitag, 27. Juni 2008

CSD 2008: Unterstützen Grüne wieder Sex mit Kindern?

Der Bundesvorstand der Grünen Jugend ist empört über die vermeintliche Entpolitisierung des CSD und unterstützt daher den sogenannten Transgenialen CSD in Berlin -Kreuzberg

in seinem Anliegen, die oftmals stark kommerzialisierte und teilweise sehr konservative Lesben- und Schwulenszene öffentlich zu kritisieren.

Nun soll mir einer mal zeigen, wo, bitte schön, die Lesben- und Schwulenszene auch nur teilweise sehr konservativ ist. Ich erlebe stets und durchaus zu meinem Bedauern sich als hegemonial gerierende Linke, die auf CSD-Foren ihre Ansicht vertreten, eine gleichgeschlechtliche Orientierung verpflichte in erster Linie zu linkem Gedankengut. Dieser Ansicht ist ja offenbar auch die Grüne Jugend. Doch warum eigentlich? Und wie passt diese Erwartung zu dem Postulat:

Freiheit und Pluralismus sind unteilbare Werte und gelten deshalb nicht nur für die Klientel der CSD- Bewegung.

Sozialneid schüren auf die vermeintlich privilegierten Homos zieht natürlich immer. Doch wie abgeschmackt, das ausgerechnet zum CSD im Rahmen einer Solidaritätserklärung zu machen. Erinnert ein wenig an die Leute, denen anläßlich ihrer Gratulation zum 60. Geburtstag Israels nichts Wichtigeres einfällt, als einzufordern,

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com