Wir sind umgezogen!

Mittwoch, 23. April 2008

Reaktionäre unter sich

Eckhard Fuhr, Feuilleton-Chef der WELT, scheint einsam zu sein. Vielleicht verspürt er deshalb Sehnsucht nach Pasolini, der

das archaische, bäuerliche, proletarische

Italien ebenso liebte wie vermutlich der sehnsüchtige Kulturredakteur. Was Fuhr von dem katholischen Kommunisten wollte? Eben das, was Feuilletonistos stets wollen:

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com