Wir sind umgezogen!

Montag, 17. März 2008

Kleiner Leitfaden für „Israelkritiker“

Du hast es in der Zeitung gelesen oder in der Glotze gesehen: Die Bundeskanzlerin ist in Israel, weil Israel demnächst 60 Jahre alt wird. Sie hat sich dort mit Ehud Olmert und Shimon Peres getroffen, aber natürlich kein einziges Wort darüber verloren, wie ganz und gar unmenschlich Israel die Palästinenser behandelt. Stattdessen hat die blöde Kuh was von den „besonderen Beziehungen“ zwischen Deutschland und Israel erzählt und über die „immer währende geschichtliche Verantwortung“ geredet. Das regt dich maßlos auf, weil du das erstens nicht mehr hören kannst und zweitens findest, dass die Israelis sich viel zu viel ungestraft herausnehmen. Und das auch noch mit deutschen Steuergeldern! Jetzt musst du deinen Ärger dringend loswerden, aber dabei hast du ein Problem. Denn du fürchtest, von der Antisemitismuskeule getroffen zu werden, die deiner Ansicht nach überall geschwungen wird. Und ein Antisemit, das bist du nun wirklich nicht; schließlich willst du nur Israel ein bisschen kritisieren, um das du dir ganz viele Sorgen machst. Das wird man ja wohl noch dürfen, gerade unter Freunden! Aber hab keine Angst: Klar darfst du das. Du musst eigentlich nur ein paar Dinge beachten: [...]

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com