Wir sind umgezogen!

Samstag, 22. Dezember 2007

Problembär kritisiert Kanzlerin

Wer ein bisschen was von China versteht, der weiß, dass dort mit dem
Protokoll viel mehr Politik gemacht wird, als wir es gewohnt sind.

Kurt Beck, SPD-Vorsitzender, Problembär und Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz zum Treffen von Bundeskanzlerin Merkel mit dem Dalai Lama.

Und wer ein bisschen was von China versteht, der weiß auch, dass die Chinesen sich von einer präventiven Kotau-Haltung ganz und gar nicht beeindrucken lassen, sondern sich in ihrer gefühlten Sonderstellung nur noch bestätigt fühlen. Deutsche Außenpolitik sollte nicht von den zahlreichen Empfindlichkeiten der Beijinger Kommunisten (offizielle Bezeichnung: “Gefühle des chinesischen Volkes”, freundlicherweise von der Partei vordefiniert) geleitet werden. So schwach ist Deutschland nun ja auch nicht… Vielleicht ist Kurt Beck ja auch gar nicht der China-Experte, der er vorgibt zu sein. Wer weiß es schon…?

[Artikel]

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com