Wir sind umgezogen!

Mittwoch, 31. Oktober 2007

Der Münchner Messi?

Was sich da am Donnerstag vergangener Woche im Belgrader Marakana-Stadion zutrug, war eine dieser Geschichten, die, wie es so schön heißt, nur der Fußball schreibt: Zehn Minuten vor Schluss drohte dem Starensemble des FC Bayern München die erste Niederlage der Saison, und das auch noch im ohnehin nicht sonderlich geliebten Uefa-Pokal. Es stand 2:1 für Roter Stern, und wenig sprach dafür, dass der deutsche Rekordmeister die Partie auf kräftezehrendem Geläuf vor 40.000 fanatischen Zuschauern noch drehen kann. Normalerweise wäre das jetzt der Zeitpunkt gewesen, einen erfahrenen, routinierten Spieler in die Schlacht zu werfen, der weiß, wie die Kohlen aus dem Feuer zu holen sind. Allein: Da saß keiner mehr auf der Bayern-Bank, der diesen Anforderungen entsprach. Also brachte der Münchner Trainer Ottmar Hitzfeld sein Kronjuwel: Er schickte den 17-jährigen Toni Kroos aufs Feld, unbestritten ein Supertalent, aber im Profigeschäft noch völlig grün und nur mit einer Sondergenehmigung spielberechtigt. Sonderlich riskant war dieser Einsatz dennoch nicht, denn niemand erwartet von einem Minderjährigen in einer solchen Situation Wunderdinge. Doch dann geschah das, womit vermutlich selbst die optimistischsten Bayern-Fans nicht gerechnet hatten: Die Einwechslung von Kroos wurde zur spielentscheidenden Maßnahme. [...]

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com