Wir sind umgezogen!

Mittwoch, 3. Oktober 2007

Burma?

Es gibt immer mehr neue Horrormeldungen aus Burma: Seitdem die Militärjunta gewaltsam gegen die Demonstrationen der Demokratiebewegung im Lande vorgeht, sollen schon 200 Menschen getötet und Tausende verhaftet worden sein. Nach Angaben der Geschäftsführerin der amerikanischen Botschaft in Burma, Shari Villarosa, sind ganze Klöster menschenleer. Im Land herrsche eine “Atmosphäre des Terrors”. Ein nach Thailand geflohener Offizier der burmesischen Streitkräfte bestätigte mittlerweile die Existenz eines offiziellen Schießbefehls gegen Mönche.

Die Vereinten Nationen arbeiten mit der gewohnten Geschwindigkeit. Der UN-Sonderbeauftragte Ibrahim Gambari reist nun schon seit Tagen durch das Land. Seine Anwesenheit scheint die Junta jedoch nicht sonderlich zu beeindrucken - das Morden geht anscheinend unvermindert weiter. Kein Wunder, schließlich kann die burmesische Militärführung auf die Unterstützung Chinas und Russlands im Weltsicherheitsrat bauen.

WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com