Wir sind umgezogen!

Dienstag, 18. September 2007

Maoisten wollen Wahlen torpedieren

Die Maoisten in Nepal haben heute die Acht-Parteien-Regierung in Kathmandu verlassen. Nachdem die anderen sieben Parteien sich einem Katalog von 22 Forderungen der Maoisten nicht gebeugt haben, zogen diese ihre vier Minister aus der Interimsregierung zurück. Die Hauptforderung der Maoisten war die Erklärung Nepals zur Republik, und die Abschaffung der Monarchie, noch vor den Wahlen zur verfassungsgebenden Versammlung im November.

(Ganzen Artikel lesen)

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com