Wir sind umgezogen!

Freitag, 24. August 2007

Wer setzte die al-Aqsa in Brand?

“Wie einst David” heisst ein Buch von Hans Habe, das heute nur noch antiquarisch erhältlich ist. Darin erzählt der Autor von seinen Erfahrungen mit dem jüdischen Staat vor allem in den Jahren nach dem Sechstagekrieg. Darunter findet sich auch folgende Begebenheit:

Seit die Israelis Ost-Jerusalem verwalten, hüten sie die mohammedanischen Heiligtümer ängstlicher als die eigenen; seit der Brandstiftung eines australischen Christen in der Aqsa-Moschee hat sich die Vorsicht verdoppelt. Damals hatten die arabischen Führer zum “heiligen Krieg” gegen Israel aufgerufen; sogar der gemäßigte tunesische Staatschef Bourgiba hatte versucht, die Wahnsinnstat der israelischen Regierung aufzuhalsen.


Dieser Vorfall hatte sich 1969 ereignet; der australische Brandstifter war ein christlicher Fundamentalist und Angehöriger der “Church of God”. Von arabischer Seite wurde u.a. ausgerechnet das schnelle Eingreifen der israelischen Polizei als Indiz für die Tat eines Agent Provocateur gesehen (und hätte sie nicht schnell eingegriffen, wäre ihr das auch wieder angelastet worden). Der bewaffnete Arm der Hamas wiederum, die Ezzedeen Al-Qassam Brigaden, will auch heute noch nicht von dieser Agitation lassen:

(Weiter...)

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com