Wir sind umgezogen!

Montag, 27. August 2007

Subliminal oder suboptimal?

Irakkrieg: Bush zieht Parallelen zu Vietnam

Vor vielen Jahren herrschte große Aufregung ob angeblich in Filmen versteckter Einzelbilder, die die Konsumenten manipuliert hätten und so zum Kauf eines bekannten braunen Erfrischungsgetränks verführt hätten. Auch wenn sich die entsprechende Studie hinterher als Betrug erwies, scheint an der Geschichte möglicherweise doch was dran zu sein. Und offenbar scheinen einige Leute sogar davon auszugehen, daß die Masche auch bei Printmedien funktionieren könnte, indem man die Überschriften so formuliert, daß der Leser die "richtige" Botschaft in Erinnerung behält.

Denn "Bush zieht Parallelen zu Vietnam" ist schon ein verdammt kreativer Titel, wenn man sich anschaut, was Bush tatsächlich gesagt hat. Da soll den Leuten wohl nach dem Motto "Irgendwas bleibt immer hängen" suggeriert werden, daß Bush inzwischen höchstpersönlich den Irakkrieg als verloren ansieht. Gesagt hat er aber eigentlich eher das Gegenteil, nämlich daß man sich NICHT zurückziehen sollte, damit es eben NICHT kommt wie NACH dem Vietnamkrieg. Das merkwürdige ist, daß dies vom SPIEGEL im Artikel selbst dann ja auch halbwegs korrekt wiedergegeben wird.

Aber wer weiß, vielleicht ist das alles auch einfach nur ein dummer, unprofessionellen internen Abstimmungsmechanismen geschuldeter Zufall. In diesem Fall sollten jene Redakteure, die für den eigentlichen Text verantwortlich waren, den Kollegen von der Schlagzeilenredaktion bei Gelegenheit mal den Unterschied zwischen "gleichsetzen" und "vergleichen" erklären, denn ersteres ist EINE mögliche Folge von letzerem, aber nicht die EINZIG mögliche. Nicht daß der Presse von der Medienaufsicht irgendwann das Einspielen von Schlagzeilen verboten wird. Wär doch schade.

[ Kommentare ]

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com