Wir sind umgezogen!

Donnerstag, 9. August 2007

Schwulenfeindlich?

Ich hätte da mal eine Frage: Ist es schwulenfeindlich, wenn man so etwas geschmacklos findet?

Der Berliner Senat hat eine Handreichung für Lehrer herausgegeben, in der Schüler der 9. Klasse (14-, 15-Jährige) folgendes Rollenspiel durchspielen sollen:

Du sitzt an der Theke einer Schwulenbar und könntest heute eigentlich einen hübschen Mann in deinem Bett gebrauchen. Ein Neuer betritt den Raum, den du eigentlich ganz schnuckelig findest. (Wie) ergreifst du deine Chance?

Völlig unpassend. Der Berliner Senat muß vom Teufel von Wowi geritten worden sein, daß er so etwas allen Ernstes empfiehlt. Toleranz üben ist schön und gut, aber ich denke doch, daß bei Schülern dieses Alters, die ohnehin häufig unsicher in Sachen Sexualität sind, andere Herangehensweisen notwendig wären. Irgendwie nicht ganz so mit dem Holzhammer. Die Tatsache, daß die FDP-Bildungspolitikerin Mieke Senftleben für ihre Kritik an diesem Programm unverzüglich angegriffen und als nachhilfebedürftig identifiziert wurde, zeigt sehr schön, wie wenig es in diesen Tagen braucht, um als ewiggestriger Homophober identifiziert zu werden. Ich weiß gar nicht, weshalb die Nerven bei den lieben Homos so blank liegen: Die Gesellschaft akzeptiert Schwulsein mittlerweile problemlos, jedenfalls auch nicht problematischer als sie andere Randgruppen akzeptiert. Irgendwie scheint jeder dumme Spruch von irgendeinem Deppen der Homo-Gemeinde übel aufzustoßen. Das ist ja auch prinzipiell richtig, aber es führt zu nichts, weil es immer irgendwo Deppen geben wird, die dumme Sprüche lassen. Das tun sie nicht nur ..... [WEITERLESEN ]

[ Kommentare ]

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com