Wir sind umgezogen!

Freitag, 17. August 2007

Fakten verbiegen für den Frieden

Die deutsche Friedensbewegung meldet sich mal wieder zu Wort - verkörpert in Herrn Peter Strutynski - , um lautstark einen Abzug deutscher Truppen aus Afghanistan zu fordern. Und zwar mit dem schlagenden Argument, “der von den USA und einer “Koalition der Willigen” geführte Krieg und die andauernde Besetzung Afghanistans werden von der überwältigenden Mehrheit der afghanischen Bevölkerung abgelehnt.”

Diese Information ist so neu, dass man sie glatt als erfunden abtun mag, bislang bislang jedenfalls erklärten die Afghanen in Umfragen das genaue Gegenteil.

Etwa hier:

A large percentages endorse the US military presence in Afghanistan. Eighty-three percent said they have a favorable view of “the US military forces in our country” (39% very favorable). Just 17% have an unfavorable view.

Den ganzen Beitrag lesen »

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com