Wir sind umgezogen!

Donnerstag, 16. August 2007

Ein mutiger Imam

Der malische Imam Mohammadou Diallo kämpft seit 22 Jahren in seinem Land gegen Genitalverstümmelung und steht dabei ziemlich alleine, wie er in einem Interview erklärt:

Der Hohe Islamische Rat und die Vereinigung der Imame, alle hier sind für Beschneidung, auch die muslimischen Intellektuellen. 95 Prozent der Muslime hier denken, Beschneidung ist islamisch. Das muss man ändern, ansonsten ist eine Aufklärung der Bevölkerung unmöglich. Die religiösen Autoritäten müssen ihre Haltung ändern, sonst wird die Aufklärung niemals zum Ziel führen. Ich selbst bin bereits im Jahr 2000 aus der Vereinigung der Imame ausgeschlossen worden, weil ich in einer Fernsehpredigt die Beschneidung unislamisch genannt habe. Dieser Ausschluss gilt bis heute.”

Ein mutiger Mann, der für seine Überzeugung sogar tätlich angegriffen wurde:

Ich habe viele Feinde und viele Probleme. Viele Imame geben mir nicht mal die Hand, viele reden nicht mit mir. Ich bin sogar körperlich angegriffen worden, hier im Hof meines Hauses, neben der Moschee.”

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com