Wir sind umgezogen!

Mittwoch, 8. August 2007

Butterpreise und Sternenkollisionen

Alles klar. Das war ja zu erwarten. Die voraussichtlich durch das erstarkende Reich der Mitte und dessen unbändige Milchproduktkonsumlust astronomisch steigenden Preise für Butter und Milch haben erste, böse Auswirkungen auf Deutschland. Zwar gab es noch gar keine steigenden Preise, aber die Laune hat sich der deutsche Michel schonmal verderben lassen und bestraft jetzt dafür die CDU, die in der Wählergunst laut Spiegelangaben massiv verliert. Auffällig: FDP und SPD verlieren nicht. Was kann denn die CDU dafür, daß die Chinesen neuerdings angeblich gerne Milch in ihren Tee reinträufeln? Oder hat Frau Merkel auf ihren Besuchen in China etwa Hu Jintao mal was von ihrem Kaba-Trinktütchen abgegeben und damit einen Kakaowahn biblischen Ausmaßes ausgelöst, weil es als schick gilt, das zu tun, was der Chef tut? Der Gute soll ja ziemlich anfällig für neue Trends sein und wurde bereits auf Mallorca gesichtet, um sich dort mit schicken Designersportschuhen der Firma Camper einzudecken, mit denen er dann später gut angegeben hat. Möglicherweise steigen demnächst auch die Lederpreise. Dann hätten wir den Beweis, daß die Chinesen hier wirklich unseren ganzen Wirtschaftskreislauf kaputt machen. Einen eindeutigen. Erst melken sie unsere schönen Kühe und trinken unsere Milch weg, die uns nur ungefähr 50.000.000.000 Euro pro Jahr an Subventionen kostet und später wollen sie auch noch die Haut der Ochsen, um sich mit Echtlederschuhen zu schmücken. Unverschämtheit. Und sie bezahlen auch noch dafür. Kann ja wohl nicht wahr sein. Das ist Raubtierkapitalismus übelster Sorte. Schuld daran ist die Bundeskanzlerin. Teert und federt sie!

[ WEITERLESEN ]

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com