Wir sind umgezogen!

Freitag, 24. August 2007

Barebacking für Heteros

Jahrelang frisierten «Experten» die Aids-Zahlen nach oben und schürten Angstkampagnen. Ein renommierter Forscher widerlegt nun die Mythen: Aids ist im Westen eine Homosexuellenseuche, das Ansteckungsrisiko weit geringer, als Uno-Behörden wider besseres Wissen behaupten.

Mit dieser "Entwarnung" beginnt ein Artikel in der Schweizer Weltwoche. Den Grund für die bisherige Fehlinformation der Bevölkerung weiß der renommierte Forscher auch gleich:

Es ging darum, die Schwulen vor Diskriminierung zu schützen, indem man Aids zu einer Geissel stilisierte, die die ganze Menschheit ohne Unterschiede bedroht.

Jetzt wird aber aufgeräumt: Schwule vor Diskriminerung schützen, wo gibts denn sowas? Besonders perfide sind in den Augen des Autors die Aids-Hilfen...
WEITERLESEN

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com