Wir sind umgezogen!

Donnerstag, 12. Juli 2007

Putin prowestlich

Wieder was dazugelernt:
Die Bevölkerung wünscht sich eine starke Führung, und im Vergleich zu dem, nach dem sie sich im Verborgenen sehnt, wirkt Putin wie ein vollkommen liberaler, prowestlicher Politiker.
Viktor Jerofejew erklärt in der Zeit, weshalb er Sotschi für den perfekten Sündenpfuhl hält - und einen Ort, an dem man perfekt olympische Spiele ausrichten kann. Nebenbei erfährt der geneigte Leser auch noch einiges über die russische Seele und weshalb Wladimir Putin einfach der richtige Mann im Kreml ist. Jeder bekommt halt die Regierung, die er verdient. War es nicht so? Wir sollten uns also nicht in innerrussische Angelegenheiten einmischen und ständig mit Menschenrechten und solchem Gedöns nerven. Pressefreiheit ist auch eher nebensächlich. Überhaupt frage ich mich langsam, ob nicht tatsächlich Demokratie eher Luxus westlicher Prägung ist und innerhalb der nächsten 300 Jahre auch bleibt. Hm. Irgendwelche Einwände?

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com