Wir sind umgezogen!

Dienstag, 17. Juli 2007

Irak: Exit ins Chaos - Amerika simuliert den Rückzug

Aus Militärkreisen heißt es, der jetzige US-Einsatz werde im Vergleich zu den Gewaltausbrüchen nach einem Abzug der amerikanischen Truppen wie ein Kirchenausflug erscheinen.

[...] egal wie man es dreht und wendet - die Risiken eines Truppenabzuges scheinen größer als die Chancen.

Äh, wenn dem so ist, wieso wird der Abzug dann überhaupt gefordert? Und wieso werden jene, die ihn fordern, nicht als verantwortungslose Schurken oder wenigstens inkompetente Ignoranten bezeichnet? Und ist diese späte Erkenntnis am Ende vielleicht auch die Ursache dafür, daß mein Browser auf dieser Seite seltsamerweise keine Begriffe wie Kriegsgegner, Demokraten, Hillary oder Obama finden kann, die sonst jeden SPIEGEL-Artikel zur Rückzugsdebatte dominieren?

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com