Wir sind umgezogen!

Dienstag, 26. Juni 2007

Keine Entwicklung in Venezuela

Die venezolanische Sozialhistorikerin Margarita López Maya, laut taz und ND eine "Linksintellektuelle", beklagt sich in einem Interview in beiden Blättern über das zunehmend autoritäre Gebaren Hugo Chavez'. Sie bestätigt zum Teil die westliche Kritik an den sozialistischen Gesellschaftsexperimenten des Bolivarismus: Personenkult, Radikalisierung, der Abbau von Gewaltenteilung und Pluralismus. Laut López Maya stehen zum Beispiel die Angestellten des öffentlichen Dienstes unter großem Druck, der noch zu gründenden sozialistischen Einheitspartei beizutreten oder ihren Job zu verlieren, kleinere linke Parteien werden gedrängt, sich aufzulösen und Chavez verwendet für den Aufbau des Parteiapparates munter Gelder aus der Staatskasse.

Trotz der vehementen Nachfrage nach den positiven Effekten der Chavez-Herrschaft, fällt López Maya nur der aufgeflammte Protest von Studenten gegen die Schließung des Privatsenders RCTV ein. Sogar den "sozialen Fortschritt" sieht sie kritisch, da er komplett durch die Ölexporte finanziert wird, während während jeden Monat mehr Lebensmittel importiert werden müssen:
"Frage: Was ist denn aus der Absicht geworden, die Wirtschaft zu entwickeln und die Abhängigkeit vom Erdöl aufzubrechen?

Nichts."
Das Interview bietet einen interessanten, wenn auch kurzen, Einblick in die Lage Venezuelas, die offenbar auch dem linken Spektrum langsam Sorgen zu bereiten scheint. Noch ist Chavez in der Lage die Stimmen der armen Bevölkerungsteile mit seinen Öl-Milliarden zu kaufen, denn für sie gilt noch immer die These George Orwells:
"Faced with the choice between serfdom and economic insecurity the masses everywhere would probably choose outright serfdom, at least if it were called by some other name."
Noch kann die venezolanische Führung die anbrechende Knechtschaft als "soziale Gerechtigkeit" tarnen, da sozialistische Systeme aber bekanntlich zum Kollaps neigen, wird das nicht ewig funktionieren.

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com