Wir sind umgezogen!

Mittwoch, 8. November 2006

Wenigstens eine gute Nachricht

Tja, die Demokraten haben es offenbar geschafft, das Repräsentantenhaus und vielleicht auch den Senat mit einem Thema (Irak) zu gewinnen, zu dem auf der Seite der Demokraten überhaupt keine Alternative vorlag. Nun gut, so läuft die Demokratie.

Aber eine gute Nachricht gibt es doch: Joe Lieberman, den seine Partei am liebsten nach Alaska deportiert hätte, weil es wagte, George Bush bei seinem Irakvorhaben zu unterstützen, hat es geschafft, seinen Nachfolger als Kandidat der Demokraten zu schlagen. Der hieß Ned Lamont und war ein ziemlicher Trottel. Er unterstützt z.B. die Bewegung der amerikanischen Israelfeinde, die man auf jeder Demonstration der friedensbewegten Gutmenschen zu sehen bekommt, unschwer zu erkennen an den "Stop US Aid to Israel"-Plakaten und den hasserfüllten/apathischen Gesichtern. Das letzte Mal zeigte er sich öffentlich am 4.11. mit seinen antiisraelischen Freunden.

Tschüss Ned!

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com