Wir sind umgezogen!

Dienstag, 7. November 2006

Mangelndes Interesse von Arabisten...

... an der Nahostpolitik des Dritten Reichs beklagte jüngst im Interview mit der "Jungle World" der Leiter der Dokumentationsstelle Ludwigsburg, Klaus-Michael Mallmann, weil bis dahin keine Äußerung zu "Halbmond und Hakenkreuz" vorlag (Verfasst mit seinem Mitarbeiter Martin Cüppers). Das hat sich mit der Rezension durch einen Göttinger Arabisten in "Internationale Politik" geändert.

Das Buch verdient höchste Aufmerksamkeit, weil die Autoren aufdecken, wie weit die Pläne zur Vernichtung der Juden im Nahen Osten und N0rdafrika gediehen waren. Zudem wird mit dem Mythos aufgeräumt, durch seine Flucht nach Berlin habe sich Amin al-Husaini vom Geschehen in Palästina abgekoppelt. Tatsächlich wurde über die Botschaft in Ankara intensive Kommunikation aufrecht erhalten, bis die Türkei ihre Politik der Äquidistanz zu beiden Kriegsparteien aufgab.

Ein Schwachpunkt muss jedoch benannt werden: Weiter...

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com