Wir sind umgezogen!

Sonntag, 12. November 2006

Großmaul Amr Mussa & der saubere Sicherheitsrat

Topmeldung: Die USA verweigern im Sicherheitsrat die Verurteilung des "Massakers" von Beit Hanun. Die arabischen Staaten sind natürlich außer sich und lassen ihren Schmalspurgoebbels Amr Mussa, Vorsitzender der Arabischen Liga, der Vereinigung einiger der fanatischsten Diktatoren und rückständigsten Staaten der Welt, auf die Medien los.

Der ist außer sich und spricht von einer Legitimierung von Angriffen auf Zivilisten.

Leider ist Herr Mussa ein dreister Heuchler. Als vor drei Jahren Sprengstoffanschläge auf Synagogen in Istanbul verübt worden waren, da hatte der Zivilistenfreund Mussa sofort eine Erklärung für diese Verbrechen zur Hand: "
Israels Politik sei schuld, weitere "Unfälle"(Originalzitat) werden folgen".

Mussa ist also nur ein gewöhnlicher, langweiliger und ziemlich ekliger Antisemit, der sich einen Dreck um irgendwelche Toten kümmert, es sei denn, es handelt sich um Tote, die ein Jude zu verwantworten hat, die sich so also als antisemitisches Mittel zum Zweck einsetzen lassen. Um so schlimmer, dass sich immer noch weltweit Medien finden, die diesen perversen Onkel zitieren, ohne dabei auf die wahre Gesinnung des Herrn Mussa hinzuweisen.

Ich finde es mehr als peinlich für den Westen, dass sich Großbritannien, Japan, Dänemark und die Slowakei bei der Abstimmung im Sicherheitsrat der Stimme enthalten haben! Leider steht auch nicht auf der Internetseite des Sicheitsrates, wie denn die übrigens Mitglieder abgestimmt haben. Aber da die USA die einzigen waren, die mit "No" gestimmt haben und die Enthaltungen genannt wurden, sollte klar sein, dass auch die drei Supermächte China, Russland und Frankreich mit "Yes" gestimmt haben.

Kontakt

  • admin.wmd [at] googlemail.com